Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Audi: Weniger Arbeitsplätze – weniger Gewerbesteuer für die Stadt

Audi will massiv Arbeitsplätze abbauen. Was hat das für die Finanzkraft der Stadt für Folgen?

9500 Arbeitsplätze will Audi in Deutschland abbauen. Wie viele es in Ingolstadt sind, das steht noch nicht fest. Da aber hier etwa 75 Prozent der Beschäftigen tätig sind, dürften in Ingolstadt durchaus 7.000 Arbeitsplätze im Feuer stehen.

Weniger Arbeitsplätze bedeuten weniger Einkommenssteuer. Das trifft die Stadt, da die Einkommenssteuer die Gewerbesteuer inzwischen wohl bertragsmäßig überholt hat. Doch auch die Gewerbesteuer könnte trotz üppiger Gewinne des VW-Konzerns in Mitleidenschaft gezogen werden. Es ist kompliziert. OB Christian Lösel, ein Experte im Steuerrecht, erläutert die Auswirkungen.

 

Kommentare sind deaktiviert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen