Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Große Oper – Simon-Mayr-Freunde pilgern nach Neuburg

Mayr-Oper „Alfredo il grande“ in hochkarätiger Besetzung am 25. August 2019 im Kongregationssaal  in Neuburg.

Kongregationssaal in Neuburg; Foto:Lorenz Zieglmeier

Rekonstruktion einer Karnevals-Oper von Johann Simon Mayr

Am letzten Sonntag im August werden wieder viele Mayr-Fans aus ganz Deutschland und auch aus dem Ausland – wie eine Delegation der Donizetti-Gesellschaft – nach Neuburg an die Donau pilgern:

Dr. Franz Hauk hat mit seinem Team in intensiver musikwissenschaftlicher Arbeit die handschriftliche erhaltene Oper „Alfredo il grande“ von Johann Simon Mayr rekonstruiert und die Instrumentalstimmen zeitgemäß aufführbar in das heutige Notenbild umgesetzt.

Am Sonntag, 25. August 2019, erklingt um 19 Uhr bei der konzertanten Aufführung die Oper ALFREDO IL GRANDE von Johann Simon Mayr im Kongregationssaal Neuburg/Donau. 

Erstmalig in Neuburg ist Marie-Luise Dreßen bei einer Mayr-Oper mit dabei. Sie wurde von der Zeitschrift „Opernwelt“ als beste Nachwuchskünstlerin nominiert.

Marie-Luise Dreßen; Foto: Tanja Dorendorf
Marie-Luise Dreßen; Foto: Tanja Dorendorf

Auch viele weitere international bekannte Vokalsolisten sind mit dabei wie zum Beispiel der Tenor Markus Schäfer oder der Echopreisträger Daniel Ochoa.

Das Orchester Concerto de Bassus mit seinem Konzertmeister Dmitry Lepekhov musiziert auf authentischen Instrumenten. Der Simon-Mayr-Chor wird unterstützt mit Mitgliedern des Männerchores der Bayerischen Staatsoper München. Die Gesamtleitung liegt in den Händen von Franz Hauk.

Alfredo il grande ist eine große Oper, die im zeitlichen Umfeld von Mayrs Medea entstanden ist. So erklang sie erstmalig vor genau 200 Jahren, also im Zenit von Mayrs Opernschaffen, zum Karneval 1819 am Teatro Sociale in Bergamo. Weitere Aufführungen folgten im Herbst 1820 am Teatro alla Scala in Mailand, besser bekannt als der „Mailänder Scala“, und im Sommer 1822 am Teatro Grande in Brescia.

Die „Allgemeine Musikzeitung“ in Leipzig schrieb 1820: „Kapellmeister Mayr, der schon gegen 80 Opern, aber niemals eine für seinen Aufenthaltsort componiert hat, verschafft seinen Mitbürgern diesen ganzen Carneval hindurch mit seiner neuen Oper: Alfredo il grande, einen wahren Genuss.“

Die Oper spielt in England im 9. Jahrhundert. Alfred vom Stamm der Sachsen besteigt 872 den Königsthron. Alfred gilt als weiser Monarch und fördert Wissenschaft und Kunst. Doch plötzlich fallen dänische Truppen unter Führung von Gutrum auf der Insel ein und verwüsten das Land. Alfred, von seinen ängstlichen Anhängern verlassen, flieht in die Berge. Als harfespielender Barde Elfrido zieht er unerkannt umher und erkundet die Stellungen der dänischen Besatzer. Kann Alfredo neue Verbündete sammeln und die Herrschaft über England zurückgewinnen?

Mayrs sinnliche Musiksprache verspricht mit dem hochkarätigen Vocal- und Instrumentalensemble unter Leitung von Franz Hauk einen spannenden Opernabend im inspirierenden Ambiente des großartigen barocken Saales hoch über der Donau.

Eintrittskarten (22,- bis 28,- Euro) sind an der Abendkasse ab 18:00 Uhr erhältlich. Bereits vorab sind Karten mit festen Sitzplätzen zuzüglich Vorverkaufsgebühr unter www.mayr-sommer.de oder bei allen Ticket-Regional-Vorverkaufsstellen (Konzerttitel: „Alfredo il Grande“) wie der Tourist-Information am Hauptbahnhof Ingolstadt, dem Ticket-Service im Westpark oder allen Donaukurier Geschäftsstellen erhältlich. 

Weitere Informationen finden Sie unter www.mayr-sommer.de

Kommentare sind deaktiviert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen