Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Kein Silvester-Feuerwerk mehr in der Altstadt?

OB-Kandidat der SPD erwägt Einschränkungen für Silvester-Feuerwerk in der Altstadt.

Folgende Pressemitteilung von Christian Scharpf, dem SPD-OB-Kandidaten, erreichte uns:

Silvesterfeuerwerk in der Altstadt

In 15 Wochen ist Silvester. Mitten im schönsten Spätsommer erscheint der Jahreswechsel noch weit. Die Verwaltung arbeitet allerdings längst mit Hochdruck am Thema Silvesterfeuerwerk in der Altstadt, dem sich auch andere Parteien im Stadtrat und die Stadtheimatpfleger bereits gewidmet haben.

Vor kurzem hatte ich Gespräche mit Kirchenvertretern in Ingolstadt, in denen noch einmal ganz klar geworden ist:

Es geht beim Verbot des Silvester-Feuerwerks in der Altstadt nicht um´s Spaß verderben. Für viele gehört die Knallerei zum Jahreswechsel dazu, und das ist auch in Ordnung. Aber aufgeschreckt durch den Brand im Ingolstädter Münster und die Katastrophe der Kathedrale Notre-Dame in Paris erscheint mir ein „Böllerverbot“ zum Schutz unserer Kulturgüter in der Altstadt, wie etwa Münster, Untere Pfarr, Asamkirche, Hohe Schule oder Neues Schloss unabdingbar.

Rechtlich dürfte ein komplettes Verbot wohl noch nicht möglich sein, aber auf allgemeinem Sicherheitsrecht beruhende Allgemeinverfügungen mit Verboten für Teile der Altstadt sicher schon.

Ich hoffe und begrüße es nachdrücklich, wenn der Stadtrat in seiner nächsten Sitzung das Thema behandelt und entsprechende Maßnahmen beschließt.

Dr. Christian Scharpf

 

Kommentare sind deaktiviert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen