Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Schätze im Stadtmuseum – Folge 3: Der Schwedenschimmel

Wer heute an Schweden denkt, dem fallen Ikea, das Königshaus und Knäckebrot ein. Der Schwedenschimmel? Wohl eher nicht, auch wenn er in Ingolstadt eine Berühmtheit ist.

Friedlich steht er da. Und doch erinnert er an eine der schrecklichsten Epochen in der Geschichte Bayerns. Der Schwedenschimmel ist ein außergewöhnliches „Andenken“ aus dem Dreißigjährigen Krieg, das zu den Hauptattraktionen im Ingolstädter Stadtmuseum zählt. Museumsleiterin Dr. Beatrix Schönewald und Melanie Arzenheimer haben sich dem (toten) Tier genähert – nach dem Motto: Zwei Frauen und ein Pferd.

Der Schwedenschimmel und weitere Schätze sind im Ingolstädter Stadtmuseum (Auf der Schanz 45) zu sehen. Die Öffnungszeiten:
Dienstag bis Freitag: 9.00 – 17.00 Uhr
Samstag/Sonntag: 10.00 – 17.00 Uhr
Montags geschlossen

Mehr: www.ingolstadt.de/stadtmuseum

Kommentare sind deaktiviert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen