Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

SUV-Wahnsinn

Die grünen Populisten haben jetzt auch ihre “Obergrenze” – Kommentar von Hermann Käbisch

Die Grünen wissen jetzt, wie Populismus geht. In der Wahrnehmung der Bürger haben sie mit ihrem Volksbegehren die “Bienen gerettet”. Das hatte allerdings die ÖDP auf den Weg gebracht. Doch der Erfolg war durchschlagend. Die CSU sah sich veranlasst, sich jetzt selbst an Spitze der „Grünen-Bewegung“ zu stellen, um weiteren politischen Flurschaden für das konservative Lager abzuwenden. Lernt die CSU jetzt von den Grünen? Es scheint so. Und: Die Grünen bedienen sich umgekehrt der Rhetorik der CSU: Sie haben jetzt für sich den Begriff der „Obergrenze“ entdeckt, eine Formulierung für die Horst Seehofer die Urheberrechte zustehen dürften. Nun fordern mit dem gleichen Begriff grüne Spitzenpolitiker eine Begrenzung der SUVs in Innenstädten – so geschehen in Berlin. Damit wollen Grüne offenbar die aufgeheizte Stimmung nach einem schrecklichen Verkehrsunfall in der Hauptstadt für sich nutzen. Dort war ein SUV (Porsche Macan) von der Fahrbahn abgekommen und hatte vier Menschen tödlich verletzt. Bei der Bewertung dieses unfassbar traurigen Geschehens spielt plötzlich der Autotyp eine Rolle. Das ist unverantwortlich. Der Unfall hätte mit einem „normalen“ Pkw auch verursacht werden können. Und: Wie wäre wohl die Diskussion abgelaufen, wenn es ein elektrisch betriebenes SUV von Toyota (zum Beispiel der RAV4 mit Hybridantrieb) gewesen wäre? Hätten dann die Deutsche Umwelthilfe (von Toyota 20 Jahre lang finanziell unterstützt) und die Grünen auch nach einer Obergrenze (oder gar einem Verbot) von SUVs in den Innenstädten gerufen?

Kommentare sind deaktiviert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen